Curt Kelviin [ZIV]

Neu hier? Eröffne hier ein Thema mit Daten zu deinem Charakter.

Moderator: Spielleiter

Benutzeravatar
Gass Meto Diosidn
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 47
Registriert: 06 Apr 2017, 20:19

Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon Gass Meto Diosidn » 06 Jun 2017, 19:03

Name: Curt „Kokomo“ Kelviin
Geboren: 35:12:25 VSY
Heimatwelt: Coruscant
Spezies: Mensch
Geschlecht: männlich
Augen- & Haarfarbe: braun & blond
Größe & Gewicht: 186 cm & 82 kg
Familie: verachtet, geschieden und verstorben
Erlernter Beruf: Verwaltungsbeamter Zoll
Besonderheiten: Cyborg (Datenbuchse, Speicher, Rechencomputer (Coruscant-Office, umfangreiche Business Version), Comgerät, künstliches rechtes Auge mit Display, Zoom und IR und linkes Ohr mit Dämpfer, Geräuschselektierer und Radio, medizinische Notfallkybernetik).


Lebenslauf:
Curt wurde vor fast 45 Jahren auf Coruscant geboren. Seine Familie gehörte zu den oberen 10.000 von Galactic-City, wodurch er seine Kindheit im Luxus verbringen durfte. Im Gegenzug verlangte sein Vater herausragende Leistungen und Ambitionen. Jeder Kelviin wurde auf eine Karriere in der Politik, im Top Management eines Konzerns oder als hoher Offiziere in der Handelsflotte der Galaktischen Republik vorbereitet. So hielt er es auch der Patriarch mit seinem Sohn, der dem Druck jedoch nie stand hielt. Curt ließ sich treiben, experimentierte mit Drogen und kam nur mit Bestechungsgeldern an seinen Abschluss. Seine Mutter rettete, was zu retten war. Sie versuchte Curt wenigstens für die Familie nutzbringend zu verheiraten. So arrangierte sie eine Ehe mit einer äußerst reichen Familie aus dem Bankensektor; Kredit sollte man schließlich immer bekommen – am besten innerhalb der Familie. Der junge Curt verliebte sich sogar in seine Frau aber merkte schnell, dass sie für ihn als Mensch kein Interesse hatte, obwohl sie am Anfang auch in ihn verliebt war. Um beiden Familien nicht noch mehr Schande zu bereiten und eventuell ein wenig mehr Respekt von seiner Frau zu erhalten, begann der Kelviinssohn ein Studium, schaffte es aber mit seinen unterdurchschnittlichen Noten nur in den Zollverwaltungsdienst. Eine große Blamage für die Kelviins. Mit der Zeit arrangierte sich Curt mit der Situation. Seine Eltern unterstützten seine Frau und ihn materiell, da er nachweislicher Vater von drei wunderschönen und klugen Enkelkindern, Nathan, Jaeny und Bogos, war. Das Geld gab der mittelmäßige Zollbeamte mit vollen Händen, Füßen und anderen Körperteilen aus. Er ging auf Partys, wettete auf Podracer aus dem Mid Rim und liebte Frauen, die sich zu exotischer Musik am besten mit blauen Lekku um seinen Körper wunden. Glitterstim, corellianischer Brandy und Narcomed waren dabei für einen glücklichen Tag im Schatten des Senats von Coruscant seine immerwährenden Begleiter. Curt zeigte zu dieser Zeit auch zum ersten Mal Geschäftssinn. Für ein wenig Geld konnten allerlei illegale Waren nach Coruscant gelangen, immer kalkulierend, dass der Einfluss seiner Familie ihn schützte und seine neuen Spielzeuge und Eskapaden mit den Geldern der Kelviins Erklärung fänden. Er hatte Spaß – und wie!
Party für Party hatte er immer mehr Spaß bis an einem Tag sein Herz aufhörte zu schlagen. Eine Überdosis Glitterstim haute ihn um –Tod, endlich vorbei, geschafft! Drecksleben!
Es hätte sein Ende sein sollen aber sein internes Notfallfallsystem holte Hilfe und sorgte dafür, dass sein Gehirn ein paar Minuten länger durchhielt als normal ist. Curt erwachte im Krankenhaus. Zwei Polizisten kamen zu ihm. Der Zollbeamte ahnte, dass es nun aus mit ihm war. Sie hatten seine Machenschaften oder illegalen Ausschweifungen durchschaut und würden ihn nun ins letzte Dreckloch werfen, wo auch sein Vater ihn nicht mehr rausholen könnte: „Mr. Kelviin, wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass Ihre Frau und Ihre drei Kinder auf dem Weg ins Krankenhaus einen schweren Gleiterunfall hatten. Ihre beiden Söhne, Nathan und Bogos, sind dabei ums Leben gekommen. Ihre Frau und Ihre Tochter Jaeny liegen schwerstverletzt auf der Intensivstation und werden wahrscheinlich die nächsten drei Tage nicht überleb…“. Schwindel! Kotze! Dunkel! Aus! Klappe zu!
Der kaputte Versager mit Namen Kelviin überprüfte wie betäubt die Videoaufzeichnungen von seinem Todesabend. Seine Frau bekam einen Anruf von einem Arzt, welcher ihr mitteilte, dass er, das Arschloch, im Krankenhaus läge und reanimiert werden musste. Sie weckte weinend die Kinder und raste mit ihnen im Gleiter ins Krankenhaus. Sie war panisch, abgelenkt, unaufmerksam, nicht routiniert genug, wie auch immer. Sie überfuhr ein Haltesignal und krachte in einen anderen Gleiter, um ihren Ehemann zu sehen – aus Angst um ihn – aus Mitgefühl – vielleicht aus Liebe.

Curt schwor sich, wenn sie überleben würden, würde er sein Leben ändern…
… Seine Frau überlebte, - Jaeny - erstickte zwei Tage später an ihrem eigenen Blut.

Seine Frau reichte die Scheidung ein, seine Familie brach mit ihm und die Polizei kam auf ihn wegen alter Delikte zu. Der Schwur stand. Curt lebte sein bisheriges Leben nur für sich, egoistisch und egozentrisch und hatte die Verantwortung dafür nie übernommen. Als echter Mann würde der Kelviinssohn ins Gefängnis gehen und bis ans bittere Ende für seine Schuld sühnen. Der mittelmäßige Zollbeamte packte wohl an seinem letzten Arbeitstag ordnungsgemäß die Beweise zusammen und orderte ein Taxi zum Polizeirevier. Er nahm sich vor heute ein starker und integerer Bürger des Galaktischen Imperiums zu sein - Bender Grolder kam noch in sein Büro. Er hätte gehört, dass es einem Geschäftspartner dreckig ginge und er ein paar Jungs verpfeifen wolle. Der Geschäftspartner sei ein Kelviin, jemand den man nicht einfach so auf Coruscant disziplinieren könne. Benders Deal lautet also so: „Nimm die Schlüssel eines Z-95 mit gefälschten Papieren, nimm 20.000 Credits, flieg in den Outer Rim und trete Niemanden mehr im Core unter die Augen.“ Die Schlüssel zur Maschine baumelten, nicht weit vom goldenen Creditstab entfernt, vor Curts Nase. Er griff zu: „Hey, was solls. Meine Tochter ist tot! Reicht ja wohl, wenn ich mich nur zur Hälfte ändere!“

Curt Kelviin flog mit dem Z-95 auf und davon und versuchte sich in dem Gewerbe, in dem er als einziges in seinem Leben Erfolg gehabt hatte: Als Schmuggler.

Charakter:
Tja, manchmal ist Curt ein rücksichtsvoller und lustiger Teamplayer und manchmal eine Flachzange und ein Arschloch. Er mag Musik, Frauen, Drogen und Glücksspiel. Alles, was Spaß macht. Er hat den nötigen Überlebensinstinkt vielleicht doch ein halbes Jahrhundert zu schaffen. Er wird wohl nie das wahre Glück im Leben finden.


Talente:
Waffenloser Nahkampf: 1
Bewaffneter Nahkampf: 0
Einfache Schusswaffen: 3
Wurfwaffen: 0
Schwere Waffen: 0
Steuern von Bodenfahrzeugen: 2
Steuern von Jagdmaschinen: 2
Navigation: 1
Technologie: 1
Informatik: 3
Überwachung: 1
Verbergen: 2
Medizin: 0
Xenologie: 3
Linguistik: 1
Kommando: 1
Wirtschaft und Verwaltung: 3

Ressourcen: Mittelschicht
Sprachen: Basic und Huttisch
Dateianhänge
Curt Kelviin.jpg
Curt Kelviin.jpg (43.63 KiB) 338 mal betrachtet
Brandy.jpg
Brandy.jpg (233.83 KiB) 338 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Gass Meto Diosidn am 17 Jun 2017, 14:00, insgesamt 2-mal geändert.

admin
Site Admin
Beiträge: 77
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon admin » 06 Jun 2017, 19:29

Punkte[-3/81] zuletzt berechnet 08.06.2017 9:10

Spielabende gesamt[1]
Spielabende Gastspieler[0]
Spielabende Imperium[0]
Spielabende Rebellen[0]
Spielabende Unabhängig[1]

Spielabende Schmugglerkartell [1]

---------------------------
gewertete Spielabende:
18.06.2017 Unabhängige: Schmugglerkartell


---------------------------
Trophäen:

Benutzeravatar
Sinead
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 57
Registriert: 04 Dez 2015, 00:37
Dossier: viewtopic.php?f=20&p=9#p9

Re: Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon Sinead » 06 Jun 2017, 21:03

Hi,

bei ein paar Sachen habe ich keine Ahnung, was das sein soll, also hoffe ich, du kannst es erklären:
- Rechencomputer (Coruscant-Office, umfangreiche Business Version)
Ich ging zunächst davon aus, dass es sich um taktische Cyberware handelt aber Office klingt dann doch nicht so.
- medizinische Notfallkybernetik
Das klingt für mich so als würde er im Notfall eingefroren aber das kann wohl nicht sein, also musst du es mir erklären bitte.

Zum Lebenslauf:
35 VSY war Coruscant Sitz der Galaktischen Republik, daher halte ich imperiales wie das Militär für ausgeschlossen und frage mich eher, wie die Familie den Umsturz zum Imperium erlebt / überlebt hat.
Den Tod seiner Tochter halte ich aufgrund der Geldmittel und der damit verbundenen Möglichkeiten in diesem Universum auf einem Planeten wie Coruscant für fragwürdig, ebenso wie einen Gleiterunfall im Hinblick auf Kollisionskontrollen sofern er nicht beabsichtigt war.
Shanna Vaurmil
Zivillist


Infinitiy Hyperplane
Imperium


Jay Velar
Rebellen

Benutzeravatar
Gass Meto Diosidn
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 47
Registriert: 06 Apr 2017, 20:19

Re: Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon Gass Meto Diosidn » 07 Jun 2017, 08:01

Hi Sinead,

legen wir mal los:

1) Coruscant Office. Darunter verbirgt sich eine Sammlung von Büroprogrammen wie ein Schreibprogramm, Bildbearbeitungsprogramm, Kalkulationsprogramm, Video- und Musikabspielprogramm etc. also alles was der moderne Business Man so braucht.
2) Dabei handelt sich um Analysesonden, die den Zustand des Körpers überwachen und so eine Art interne Apotheke, die bei Überschreiten von Grenzwerten eingreift. Zusätzlich kann die Kybernetik mit meinem Com einen Notruf absetzen, was aber derzeit deaktiviert ist.
3) Das mit dem Imperium ändere ich ab. Ich habe darauf die Handelsflotte der Galaktischen Republik gemacht.
4) Mit Tochter und Gleiterunfall: Isso.
5) Einen Punkt zu viel: Hups! Ändere ich ab und senke Technologie von 1 auf 0.

Gruß
Gass

Benutzeravatar
Sinead
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 57
Registriert: 04 Dez 2015, 00:37
Dossier: viewtopic.php?f=20&p=9#p9

Re: Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon Sinead » 16 Jun 2017, 20:21

Hallo,

nochmal zum Thema medizinische Notfallkybernetik. Da würde mich noch interessieren, was in dieser "Apotheke" enthalten sein soll. Ich würde sagen man kann sie mit 3 Ampullen á 3ml ausstatten und du legst fest, was drin ist, also zB Adrenalin für Herzversagen, Beruhigungsmittel usw. Dass er eine ganze Apotheke mit sich herumträgt, also einen Koffer, okay, aber dass so viel in eine Buchse passt, die in ihm ist, nein.

Oh und aufgrund der Implantate würde ich von Technologie 0 abraten. Sowie ich nicht sehe, wo er das Steuern von Jagsmaschinen gelernt haben soll, da er immerzu auf Coruscant aber nicht beim Militär war.

Zu guter Letzt: Der Z-95 Headhunter ist eine Produktion für die Republik. So wie ich das sehe ist das kein Jäger, den man auf Coruscant bekommen und mit dem man da noch weniger herumfliegen sollte, wenn man nicht allein schon aufgrund des Jägers abgeschossen werden will, auch wenn er später (NSY) privat gekauft werden kann. Außerdem brauchst du Navigation 1 wenn du den NavCom von dem Ding bedienen willst. Es treten auch weitere Probleme bei dem Jäger auf, da man für diverse seiner Waffen Lizenzen braucht (http://starwars.wikia.com/wiki/Z-95_Headhunter/Legends). Also vielleicht doch besser ein anderes Modell?
Shanna Vaurmil
Zivillist


Infinitiy Hyperplane
Imperium


Jay Velar
Rebellen

Benutzeravatar
Gass Meto Diosidn
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 47
Registriert: 06 Apr 2017, 20:19

Re: Curt Kelviin [ZIV]

Beitragvon Gass Meto Diosidn » 17 Jun 2017, 13:59

Hallo,

ich würde folgendes machen:

1) Ampullen: Gerinnungsmittel gegen starke Blutungen, Kreislaufstabilisierendes Mittel bei Nahtod und Schmerzmittel und ein Vitalmonitor

2) Der Z-95 hat an den Flügeln keine Waffe. Aber eine versteckte Waffenhalterung ist am Rumpf unter dem Cockpit dran und eine Laserkanone ist dran. Wenn ich die Waffe abfeuern möchte, muss ich erst ein kleines Schott oder so öffnen.

3) Jäger von 3 auf 2 (9 dazu), Technologie von 0 auf 1 (1 weg), Navigation von 0 auf 1 (1 weg), Bodenfahrzeuge von 1 auf 2 (4) weg, Überwachung von 0 auf 1 (1 weg), Kredit von 4 auf 2) -> Ich ändere den Post.

Gruß Gass


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast