Die Rebellenallianz [Entwurf]

Was bisher geschah...
Eine Zusammenfassung der vergangenen galaktischen Ereignisse.
Benutzeravatar
Valen Zark
Bekanntes Gesicht
Beiträge: 69
Registriert: 03 Dez 2015, 15:17
Dossier: viewtopic.php?f=8&t=11#p11

Die Rebellenallianz [Entwurf]

Beitragvon Valen Zark » 28 Jun 2017, 12:32

Die Rebellenallianz rechnet bis heute in Jahren nach der Schlacht um Yavin, dem größten Sieg der Rebellion. Man mag anführen dass doch erst bei der Schlacht von Endor der Imperator getötet wurde und das Imperium in drei Fraktionen zerfiel. Tatsache ist jedoch dass die Rebellenallianz bei diesem Sieg beinahe ihre gesamte Streitmacht verloren hat, während das Imperium neben ihrem Anführer nur einen winzigen Bruchteil seiner Kriegsmaschinerie verloren hatte. Tatsächlich haben in den folgenden Jahren die imperialen Fraktionen sich gegenseitig weit größeren Schaden zugefügt als die Rebellion.

Die Rebellion nutzte die dunkle Zeit des Imperiums (zwischen 4 und 6 NSY) vor allem um neue Kraft zu schöpfen. Mit dem Tod des Imperators wurde Galaxieweit der Glaube in die Rebellenallianz gestärkt und so konzentrierte man sich darauf die eigenen Reihen wieder aufzustocken und die Unterstützung von Konzernen zu gewinnen um neue Kriegsmaschinerie zu produzieren. Als sich dann die Imperiale Triade 7 NSY formte wurden einige Rebellenstützpunkte vernichtet die zu offen agiert hatten. Ein Großteil der Rebellenallianz konzentriert sich seitdem darauf das Gleichgewicht der Imperialen Triade zu stören indem sie ihre Operationen auf das Imperium der Reinheit fokussieren.

Es gibt jedoch über die ganze Galaxie Zellen der Allianz, welche verdeckt, direkt vor Ort agieren, denn viele, vor allem neue Mitglieder sehen es nicht ein ihre Heimat zu verlassen um am anderen Ende der Galaxie den Kampf gegen das Imperium zu führen statt direkt für die Freiheit ihrer eigenen Leute zu kämpfen.

Die wichtigste politische Persönlichkeit der Rebellenallianz ist zweifellos Mon Mothma, sie arbeitet eng zusammen mit Admiral Ackbar, bei welchem ein Großteil der militärisch organisierten Strukturen der Rebellenallianz zusammenlaufen. Die Flotte der Rebellenallianz ist weiträumig verstreut und unterstützt lokale Zellen, überfällt imperiale Konvoys oder eskortiert Konvoys der Allianz. Sammelt sich die Flotte der Rebellen doch mal, um gezielt zuzuschlagen, so ist dies von langer Hand geplant und wird von diversen Saboteuren auf imperialer Seite vorbereitet.

Mit dieser Strategie gelang es der Rebellion einige Welten aus dem engen Griff des Imperiums zu reißen, vor allem jene welche nahe am Raum der Hutten liegen, wo das Imperium ohnehin größere Schwierigkeiten hat die Ordnung aufrecht zu erhalten und seine Versorgungsrouten zu sichern.

Eines bleibt jedoch klar, solange nicht ein guter Teil der imperialen Streitkräfte sich auf die Seiten der Rebellion schlägt, ist ein Sieg der Rebellenallianz im offenen Krieg gegen das Imperium ausgeschlossen. Daher gibt es auch Rebellenspione, welche die imperialen Streitkräfte infiltrieren und alles daran setzen Offiziere zu finden, welche beginnen die Indoktrination der imperialen Propaganda zu hinterfragen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast